Montag, Oktober 16, 2006

Wiener Kaisersemmeln


Für meinen ersten Brotback-Versuch anlässlich des World-Bread-Day habe ich mir ein relativ einfaches Rezept ausgesucht. Besonders gut an dem Rezept gefiel mir, dass ich nur eine Mehlsorte benötige und Hefe verwenden kann. Mit Sauerteig habe ich noch nie gearbeitet, das stelle ich mir etwas schwierig vor. Vor allem würden mir für die Pflege eines Sauerteigansatzes vermutlich Zeit und Geduld fehlen. Gut war auch der Hinweis, dass man den Teig einfach über Nacht in einer Plastiktüte im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Morgen zum Frühstück backen kann. Acht Semmeln sollen es werden, das nächste Mal werde ich eher 10-12 Semmeln daraus formen, sieht einfach knuffiger aus, wenn sie kleiner sind.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Wiener Kaisersemmeln
Kategorien: Brot, Semmeln, Backen
Menge: 8-10 Stück

600 Gramm Weizenmehl Typ550
1 Würfel Hefe (42g)
2 Teel. Zucker
200 ml Lauwarme Milch
40 Gramm Butter
1 1/2 Teel. Salz
Milch zum Bestreichen

============================ QUELLE ============================
Brot backen, GU Küchenratgeber (2006)
-- Erfasst *RK* 07.10.2006 von
-- Claudia

Mehl in eine Schüssel füllen und eine Mulde machen. Hefe zerbröckeln und in die Mulde geben, mit Zucker bestreuen, Milch darüber gießen und zu einem Vorteig verrühren und 30 min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Die Butter in 125ml Wasser erwärmen, schmelzen und wieder abkühlen lassen. Butter-Wasser-Mischung in die Mulde gießen, verrühren und Salz auf den Mehlrand streuen. Alles vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten (10 min.) Teig leicht mit Mehl bestreuen und entweder unter einem feuchten Tuch eine Stunde ruhen lassen oder gleich über Nacht in das Gemüsefach des Kühlschranks geben. Danach aus dem Teig 8-10 Semmeln formen, mit dem Teigschluss nach unten auf Backpapier setzen und mit einer Schere die Oberfläche 3cm tief kreuzweise einschneiden. Noch einmal unter einem feuchten Tuch 30 Minuten ruhen lassen. Dann im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad 15 Minuten backen. Für eine schöne Kruste werden die Semmeln nach 10 Minuten im Ofen mit Milch bepinselt.

=====

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Hm die sehen ja super aus. Hast du sie jetzt über Nacht gehen lassen, oder nicht?

Dolce hat gesagt…

@Petra:
Ja, ich hab' sie über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, dann am Sonntagmorgen geformt und in den Ofen geschoben. Weil ich keine Küchenmaschine habe, hätte mein Handrührgerät beinahe schlapp gemacht ;-)

chanit hat gesagt…

Wonderful Buns ! thank you ;)

karine hat gesagt…

Die Kaisersemmeln schaun gut aus, kaum zu glauben dass dies dein erster Brotbackversuch ist. Ich will dich auch ermuntern einen Sauerteig anzusetzen, es ist gar nicht so kompliziert. Mit Hilfe anderer food blogger, wie z.B. Petras phantastischem Brotkasten, wird dir das bestimmt gelingen, und es lohnt sich! Gruesse vom Muenchner Kindl in China.

Petra hat gesagt…

Danke für die Antwort. Evtl. mache ich sie abends mal komplett fertig (mit Formen) und backe dann morgens. Aber nächstes WE sind die Männer weg...