Freitag, September 21, 2007

Limoncello selbstgemacht


Schon vor unserem Italien-Urlaub hatte ich mir fest vorgenommen, vor Ort selbst Limoncello anzusetzen. In vielen Rezepten steht, dass man dafür am besten Zitronen mit grüner Schale nimmt, doch die habe ich leider nicht gefunden. Dafür gab's im Supermarkt diese imposanten sizilianischen Zitronen. Zum Größen-Vergleich habe ich eine "normale" Zitrone daneben gelegt.

Die großen Zitronen haben eine ziemlich feste Schale und ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich diese Schale vorsichtig abgetrennt hatte. Denn auf gar keinen Fall darf das weiße Fleisch daran haften, weil es den Limoncello bitter machen würde.

Die Schalen der vier Zitronen habe ich dann mit einem Liter 96%igen Alkohol angesetzt und noch ein Zitronenblatt beigegeben. Schon kurze Zeit später färbte sich der Alkohol zitronengelb und die Schalen wurden richtig weiß. Nach zehn Tagen habe ich den angesetzten Limoncello gefiltert, mit einem Sirup aus einem Liter Wasser und 700g Zucker vermischt und wieder zum Reifen ins Dunkle gestellt. Während der Likör kurz nach dem Filtern noch etwas "unrund" schmeckte, ist er jetzt sehr fruchtig und fein.
Hier noch ein Landschaftsbild aus den Marken, ein Blick auf Acquaviva Picena, aufgenommen von der Terrasse unserer Ferienwohnung aus.

Kommentare:

zorra hat gesagt…

Wo hast du den Alkohol gekauft? Ich möchte nämlich auch mal Limoncello machen. Kann man da den Alk aus der Apotheke nehmen? Oder wird man davon blind? ;-)

Dolce hat gesagt…

Bei uns in Deutschland ist der reine Alkohol sehr teuer, amn kann ihn nur in der Apotheke kaufen.
In Italien hingegen kostet der Liter 96%iger Alkohol lediglich 12 Euro. Dort kann man ihn im Supermarkt im Likörregal kaufen.
Blind wird man davon nicht, denn es ist hochwertiger, reiner Alkohol.

Ilka hat gesagt…

Man bekommt Fernweh, wenn man deine Bilder sieht, sehr schöne Aufnahmen.

Die sizilianischen Zitronen sind ja wirklich gigantisch.

Bei uns kommt manchmal ein Italiener auf den Bauernmarkt, der direkt importierte unbehandelte Zitronen verkauft - grüne habe ich allerdings auch noch nicht gesehen.

Barbara hat gesagt…

Danke für die paar Minuten Italiengefühl beim Lesen, schön!

Sieht auch toll aus der Limoncello, selbstgemacht schmeckt er bestimmt am besten! :-)

~marion~ hat gesagt…

Da war interessant ! Ich habe nicht gewusst, wie man Limoncello macht, heute Nacht werde ich weniger dumm einschlafen ;) Ich sehe Du hattest schöne Urlaub ;) !

Bolli hat gesagt…

96%???????? Ouff! Dann schlägt der Lemoncello ja ein wie eine Schlagbirne.....
Wird sicher sehr lecker schmecken!

rosa hat gesagt…

*Ächz* - was ist denn das für ein unfassbarer Ausblick da auf Bild 2? Sieht nach einem wunderschönen Urlaub aus.

Übrigens hab ich mal gelesen (in "Gepfeffert und gesalzen" von Salcia Landmann), dass es nur ein Küchenmythos ist, dass das weiße Zeugs von Zitrusfrüchten alles bitter machen und verderben würde. Selbst getestet hab ich das allerdings noch nicht.

lamiacucina hat gesagt…

solch schöne, grosse Zitronen hab ich schon seit Jahren nicht mehr gesehen. Immer nur dieselbe Einheitsgrösse. Im Frühherbst dafür oft grün.

Anonym hat gesagt…

Hallo " Tutti quanti "...leider muss ich alle ..enttäuschen...die GROSSE Zitrone sind NUR " C E D R O " sorte
citrus-frucht darume die name "CEDRAT".... Capito! ÜBRIGENS man kann eine gute Gelée-Marmelade damit machen!!! Hummmm
Kikinu aus Sardinien

starcooks hat gesagt…

Vielen Dank für das tolle Rezept.

Ich habe mit meiner Frau gleich 5 Liter gemacht und in kleine Flaschen abgefüllt, so dass man immer schnell ein Gastgeschenk für einen Überraschungsbesuch bei Freunden hat :-)

Viele Grüße

Jörg

Anonym hat gesagt…

Soeben hab ich die Zitronenschalen mit dem Alkohol angesetzt. Ich hatte keine ml-Angabe für den Alkohol gehabt. Aber 500ml Alkohol müsste passen, oder? Bin schon ganz gespannt wie der Likör schmecken wird... Aber ich denke wir werden uns noch bis Weihnachten gedulden :)

BirgitOellermann hat gesagt…

rezept ist super, das Bild aus den markennoch vielmehr:-))) In den Herbstferien waren wir wieder dort und haben u.a. die Zutaten für Limoncello gekauft:-)))Das nächste Frühjahr kommt bestimmt

Anonym hat gesagt…

Das ist ein sehr guter Likör. Ich lasse mir immer von Freunden 2 liter Alkohol aus italien mitbringen das ich ihn selbst herstellen kann.
Nur zu empfehlen.
Liebe Grüße

René hat gesagt…

Da kommt Fernweh auf. Vorort schmeckt er natürlich am besten. Ich habe die 2 Varianten schon probiert: mit Limonen (grüne Zitronen) und auch mit den gelben Zitronen. Mit den Limonen wird das Ergebnis härter, mit den Gelben bekommt man einen sanfteren Likör. Hier in Luxemburg kann man in jedem Supermarkt 100%tigen Alkohol für +- 12 Euro in sehr guter Qualität kaufen.

Anonym hat gesagt…

Hallo ich lese hier immer: 1 Liter Alkohol und dann 1 Liter Wasser mit 700g Zucker dazugeben". Dann kommt doch Limoncello mit 50% vol. Alc. raus, oder etwa nicht?
Der den man in Italien zu trinken bekommt hat 25% oder 33%