Freitag, Oktober 12, 2007

Apfel-Rührkuchen - Torta con le mele



Petra "Nord" und Petra "Süd" hatten die tolle Idee für ein monatliches Foodblogger-Event mit dem Namen Dein Kochbuch das unbekannte Wesen, kurz DKduW.
Seit Juni thront bei mir im Bücherregal unübersehbar der Silberlöffel, ein Geburtstagsgeschenk, bis zum heutigen Tag noch unbenutzt. 1264 Seiten hat dieses Standardwerk der italienischen Küche und ich habe mir für DKduW die Torta con le mele, zu deutsch "Apfelrührkuchen" herausgesucht.
Es ist ein einfacher Kuchen, der schnell gemacht ist und goldgelb aus dem Ofen kommt. Kein kulinarisches Kunstwerk, aber - vor allem mit geschlagener Sahne serviert - sehr lecker!


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Apfel-Rührkuchen - Torta con le mele
Kategorien: Kuchen, Apfel, Einfach, Silberlöffel
Menge: 6 Personen

80 Gramm Weiche Butter
3 Eier
150 Gramm Zucker
1 Teel. Bourbon-Vanillezucker, gehäuft
3 Äpfel (z.B. Cox Orange), in kleine Stücke
-- geschnitten
300 Gramm Mehl
3 Teel. Backpulver, gehäuft
Sahne zum Servieren und Genießen

============================ QUELLE ============================
Silberlöffel, Phaidon Verlag, Berlin, 3.Aufl. 2007
-- Erfasst *RK* 12.10.2007 von
-- Claudia

Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Springform mit Backpapier
auslegen. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, bis die
Masse weiß ist. Butter gut einarbeiten. Mehl und Backpulver darüber
sieben und unterrühren. Apfelstücke unterziehen. Teig in die Form
füllen und ca. 30-40 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen
und mit geschlagener Sahne servieren.

=====

Kommentare:

lavaterra hat gesagt…

Dieser Apfelkuchen ist ja schon wieder ein Angriff auf meine Hüften ;-). Habe heute nach Deinem Rezept Limoncello angesetzt. Bin ja schon sooo gespannt ....

guild_rez hat gesagt…

Heute gebacken..morgen gegessen..
Vielen Dank für das Rezept,
liebe Grüße aus Kanada..

Dolce hat gesagt…

@Lavaterra: falls Dir der Limoncello so zu stark ist, solltest du ihn - ganz nach Geschmack - nochmal mit einer Zucker-Wasser-Mischung strecken, z.B zusätzlich 250ml.

@Guild_Rez: Monsieur Dolce waren es zu wenig Äpfel...also gerne statt drei vielleicht vier oder sogar fünf verwenden, auch wenn es anfangs viel aussieht, denn der Teig geht ja noch auf.

Liebe Grüße, Dolce

Barbara hat gesagt…

Hallo Claudia!

Den Kuchen habe ich eben nachgebacken - und schon ein Stück gefuttert... Superlecker! Danke fürs Rezept.

Ich habe den Kuchen in die Spielwiese geworfen, fotografiert und verbloggt - hoffe, Du hast nichts dagegen?!

Liebe Grüße nach München! Barbara

Ulli hat gesagt…

Die Torta sieht ja extrem lecker aus!
Es ist schon wahr, man sollte viel öfters in den vergessenen Kochbüchern blättern.
LG

Dolce hat gesagt…

@Barbara:
natürlich ist es mir recht, ich freue mich sogar sehr, wenn etwas nachgebacken oder nachgekocht wird!

Barbara hat gesagt…

Danke! Ich freu mich auch immer, wenn jemand etwas nachmacht und eine Rückmeldung gibt, aber lieber nachfragen...

Ich finde mein Foto auf der herbstlichen Wiese auch so schön, das Wetter war dafür heute wunderbar. :-)

Flo Bretzel hat gesagt…

Ich habe auch "La cuillère d'argent" (auf französisch)in meinem Bücherregal. Ich will das Rezept probieren.

lamiacucina hat gesagt…

köstlich...und dazu noch so einfach zu machen.

Bolli hat gesagt…

überall auf dem Internet lacht mich dieser Kuchen an! Habe am WE einen ähnlichen gemacht, ist ja echt witzig!

guild_rez hat gesagt…

Hallo Claudia,
my hubby says thank you...
Nochmals gebacken mit mehr Äpfeln,
hat noch besser geschmeckt..
Wünsche ein schönes Wochenende,
Gisela

Grinsekatze hat gesagt…

Samstag habe ich auch diesen Kuchen nachgebacken. Nur mir erscheinen 3 Tel. Backpulver so sehr viel. Kann man das evt. durch Natron oder sowas ersetzen?

Ansonsten war er nämlich großartig und schreit geradezu nochmal gebacken zu werden... :) Danke für das tolle Rezept.