Donnerstag, Februar 01, 2007

Apfelkuchen vom Blech mit Mandelguss



Mit einer 3-Kilo-Steige Äpfel in der Küche war klar, welche Zutaten in den Wochenend-Kuchen kommen. Der Apfelkuchen mit Sahneguss (echt lecker!) hat sich bewährt und gehört inzwischen zu meinem Küchenrepertoire, aber ich wollte ein neues Rezept testen. Zur Auswahl standen ein bretonischer Apfelkuchen, den ich bei Genial Lecker entdeckt habe und ein einfacher Apfelkuchen vom Blech mit Mandelguss. Obwohl mich der bretonische Apfekluchen auch überzeugt hat, habe ich mich für den Blechkuchen entschieden. Das Rezept reizte mich, weil in den Teig keinerlei Butter kommt, sondern Fett lediglich in Form von Sahne. Der Teig ist dann wirklich wunderbar aufgegangen und war sehr fein. Vielleicht war der überaus feine Teig auch ein Ergebnis des Mehls. Ich hatte neulich zum Austesten ein extra "Kuchenbackmehl" gekauft und ich war überrascht, wie zart der Teig war. Dieses Rezept kommt in meine Küchenkladde, aber den bretonischen Apfelkuchen werde ich sicherlich auch noch nachbacken, der sieht wirklich zu lecker aus und das Foto von Rike steht in nichts der Abbildung im Kochbuch nach, großes Kompliment!
Und hier mein Apfelkuchen vom Blech mit Mandelguss, er ist wirklich schnell gemacht und verköstigt viele Gäste!



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.3

Titel: Apfelkuchen
Kategorien: Kuchen, Apfel, Äpfel, Einfacher Blech
Menge: 20 Stück

====================== TEIG =====================
2 Becher Schlagsahne (à 200 ml)
200 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillinzucker
1 Zitrone; die abgeriebene Schale
5 Eier (Kl. M)
375 Gramm Mehl
1 Pack. Backpulver

====================== BELAG =====================
1 1/4 kg Säuerliche Äpfel
4 Essl. Zitronensaft

====================== GUSS ======================
100 Gramm Butter/Margarine
100 Gramm Zucker
4 Essl. Milch
60 Gramm Mandelblättchen

===================== QUELLE ====================
nach Zeitschrift Living at Home
Http://www.livingathome.de/essen_trinken/
geniesserrezepte/rezeptdetail_frei.
jsp?rezeptid=5628
-Erfasst *RK* 28.01.2007 von
-Claudia

Äpfel schälen, vierteln, entkernen, längs in Spalten schneiden und
mit dem Zitronensaft mischen.

Sahne in eine Rührschüssel gießen. Zucker, Vanillinzucker und
Zitronenschale zur Sahne geben und alles halb steif schlagen. Die
Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver sieben, kurz
unterrühren. Teig in eine gefettete Saftpfanne streichen. Mit den
Apfelspalten belegen. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der zweiten
Schiene von unten 15 Min. backen (Gas: 3, Umluft: 160 Grad).

In der Zwischenzeit für den Guss Fett, Zucker und Milch aufkochen,
die Mandeln untermischen. Masse nach 15 Min. punktuell auf dem
Kuchen verteilen. Weitere 15 Min. auf der zweiten Schiene von oben
backen.

=====


Kommentare:

angelika hat gesagt…

Hallo Claudia, Herbert hat sich erst gestern einen Apfelkuchen gewünscht, und da hab' ich mir gedacht, für einen "flying apple" habe ich eigentlich punkto Apfelkuchen zu wenig Auswahl in meinem Repertoire (mein Favorit bisher ist meine zimtduftende (!) Schwedische Apfeltarte). Na die Gedankenübertragung ist wieder einmal perfekt (offenbar wie beim Limoncello...) und jetzt hab' ich gleich viel mehr Auswahl (und, das kann ich sofort zurückgeben, daß von Dir getestete und als gut befundene Rezepte einen "Qualitätssiegel" haben...

Jedenfalls den Apfelkuchen vom Blech mit Mandelguss werde ich kommendes Wocheende nackbacken.

Alles Liebe nach München !

rike hat gesagt…

Dein Apfelkuchen vom Blech sieht auch sehr lecker aus! Blechkuchen war bei mir auch im Rennen, läßt sich aber so schlecht in der S-Bahn transportieren. Danke für das Kompliment. Ich kann es gleich zurückgeben!!

Foodfreak hat gesagt…

Sieht absolut köstlich aus, zu schade dass mein Liebster keinen Apfelkuchen mag...

Liz Collet SmoothBreeze7ArtPhoto hat gesagt…

Sieht nach einem sehr leckeren Rezept aus, bei den Bildern ist mir aufgefallen, dass diese hier und in anderen Rezepten manchmal ein bisschen dunkel wirken, mit was für einer Kamera machst Du die Bilder ?
oder sind es Handybilder ?
hab mir Deinen Blog mal zu den Favos genommen und werd gern wieder nachblättern !
Grüße, Liz

Dolce hat gesagt…

@Liz:
Die Fotos sind vielleicht deshalb ein wenig dunkel, weil ich sie abends ohne Tageslicht aufgenommen habe und unbearbeitet eingestellt habe. Das Winterlicht ist etwas schwierig. Ich fotografiere mit einer Canon Ixus 65.

angelika hat gesagt…

Hallo Claudia, eine kurze Anmerkung, daß ich heute diesen Kuchen nachgebacken - und bereits verbloggt ! - habe. Ich habe ihn ganz klein wenig abgewandelt, da ich mit Kardamom experimientieren wollte; mit oder ohne Gewürz aber in jedem Fall ein keeper ! Bleibt im Repertoire.... Danke für wieder ein super Rezept und noch schönen Abend nach München, angelika

Lena hat gesagt…

Hallo Claudia,
Wie gross ist eigentlich das Backblech, das fuer den Apfelkuchen mit Mandelguss wervendet worden ist, d.h. die genauen Abmessungen in cm? Vielen Dank.

Dolce hat gesagt…

@ Lena:

Das Backblech ist ein Blech, das bei der Ausstattung des Backofens mit dabei war, es misst 30x40cm.
Gruß Claudia