Sonntag, Februar 25, 2007

Marmorkuchen

Ich habe meine neue Küchenmaschine angeworfen und ein Rezept aus dem dazugehörigen Rezeptbuch ausprobiert: einen einfachen Marmorkuchen. Zu jeder Kitchenaid gibt es einen Gutschein für ein Kochbuch, den man nach Brüssel schickt und zwei Wochen später war bei mir das Buch in der Post. Ein wirklich schick und aufwendig gemachtes Buch, das im Handel immerhin 41,50€ kostet. Enttäuscht war ich als ich sah, dass dieses einfache Marmorkuchen-Rezept fehlerhaft war. Danach hätte man in den Teig einen dreiviertel (!) Liter Milch geben sollen - das hätte vermutlich eine Marmor-Suppe gegeben. Ich entschied mich für einen viertel Liter und so gelang der Kuchen dann auch ganz gut. Statt Kakao (entzieht dem Teig Feuchtigkeit) habe ich drei großzügige Esslöffel Haselnusscreme dazugegeben.

Auf dem Bild zu sehen ist ein Mini-Marmorkuchen, denn die große Form sah schon sehr voll aus und deshalb konnte ich noch zwei Mini-Förmchen füllen. Die Bilder im Kochbuch wirken alle sehr ansprechend aus und ich hoffe, dass ich keine weiteren Fehler finden werde. Die Konsistenz dieses Marmorkuchens gefällt mir besser, was vielleicht am geringeren Mehlanteil liegt. Ansonsten ist bei mir schon lange dieser Marmor-Gugelhupf auf meiner To-Bake-List. Ansonsten gibt es noch dieses Rezept oder vielleicht dieses aus der Kochkiste.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Marmorkuchen (mit der Kitchenaid)
Kategorien: Einfacher Kuchen, Rührteig, einfach
Menge: 12 Personen

250 Gramm Butter
250 Gramm Zucker
4 Eier
500 Gramm Mehl
2 Teel. Backpulver
1/4 Ltr. Milch
3 Essl. Haselnusscreme oder 50g geschmolzene
-- Bitterschokolade

============================ QUELLE ============================
nach Die Welt der Rezepte - Kitchenaid von Kay Halsey,
Quintet Publishinh Ltd. 2003
-- Erfasst *RK* 25.02.2007 von
-- Claudia

Zimmerwarme Butter, Zucker und Eier eine Minute lang zusammenrühren (bei Kitchenaid mit dem Flachrührer). Mit Backpulver vermischtes Mehl im Wechsel mit der Milch unterrühren. Zwei Drittel des Teiges in eine gefette Kastenform geben und den Rest mit der Haselnusscreme (oder für Schokofans mit geschmolzener Bitterschokolade) vermischen. Dunkle Masse auf den weißen Teig geben und mit einer Gabel kleine Spiralen machen, damit der Kuchen marmoriert wird. Bei circa 170 Grad Umluft im vorgeheizten Ofen circa 1 Stunde backen.
=====

Kommentare:

Lisanka hat gesagt…

Wie schön. Dein Marmorkuchen ist sehr gross, fest. Ich weiss nicht, wie ich es auf deutsch richtig ausdrücken könnte aber die Absicht ist da.
Viele Grüsse aus Frankreich

guild_rez hat gesagt…

Hallo,
da das Kochbuch offensichtlich in englisch geschrieben wurde, koennte es sich um einen Fehler in der Uebersetzung handeln.
Wenn es sich um Masseinheiten handelt, ist immer Vorsicht angebracht.
Kuchen sieht sehr gut aus, Hinweis auf Kakao Verwendung habe ich mir gemerkt.
cheers aus Canada

ostwestwind hat gesagt…

Wir halten es da grundsätzlich mit diesem kinderleichten Rezept aus dem Mauskochbuch.

Da sind keine Experimente erlaubt;-)

Dolce hat gesagt…

@ guild_rez:
ich denke auch, dass es vor der Übersetzung eine dreiviertel Cup Milch war und daraus ein dreiviertel Liter wurde. Aber ich ärgere mich, weil ich jetzt das teure + schöne Buch erst Mal zur Seite legen werde.
Wieso sprichst Du so gut deutsch?


@Ostwestwind:
danke für das Maus-Rezept, Dein Kuchen sieht sehr schön aus!

zorra hat gesagt…

Davon nähme ich jetzt sofort ein Stück, oder auch 2. ;-)