Mittwoch, November 01, 2006

Apfelkuchen vom Blech mit Sahneguss


Nachdem ich mit meinem Apfel-Käsekuchen nicht so ganz glücklich war, habe ich jetzt noch ein weiteres Rezept ausprobiert: einen einfachen Blechkuchen mit Äpfeln und einem Schmand-Sahneguss. Der Guss macht aus diesem Apfelkuchen nicht gerade eine Low-Fat-Version, aber wie das so ist, er schmeckt dann einfach gut. Ich würde diesen Kuchen auf jedem Fall dem Apfel-Käsekuchen vorziehen.
Noch dazu ist er relativ schnell gemacht und als Blechkuchen ist er ideal für eine Party.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Apfelkuchen vom Blech mit Sahneguss
Kategorien: Apfel, Kuchen, Blechkuchen, Backen, Einfach
Menge: 20 Stück

750 Gramm Säuerliche Äpfel
250 Gramm Zucker
200 ml Wasser (oder Weißwein)
4 Eier (Größe M)
300 Gramm Mehl
150 ml Sonnenblumenöl
2 Pack. Vanillezucker
1 Pack. Backpulver
Halber TL Speisenatron
Für den Guss:
400 Gramm Schmand
200 Gramm Sahne
30 Gramm Zucker
1 Teel. Zimtpulver

============================ QUELLE ============================
Deutschland - Kochen und verwöhnen mit Originalrezepten,
Gräfe und Unzer (2006)
-- Erfasst *RK* 31.10.2006 von
-- Claudia

Die Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse ausschneiden. Die Apfelviertel in Spalten schneiden und in einem Topf mit 50g Zucker und dem Wasser erhitzen und ca. 8 Minuten dünsten. Äpfel in ein Sieb gießen und den Saft auffangen. Backofen auf 200 Grad vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Eier mit 200g Zucker weiß-schaumig schlagen. Mehl, 150ml Apfelsud und Öl dazugeben.
Vanillezucker, Backpulver und Natron unterrühren. Den Teig auf das Backblech gießen und verstreichen. Die abgekühlten Apfelspalten darüber verteilen. Für den Guss den Schmand mit der Sahne glatt rühren und über den Äpfeln verstreichen. Zimt mit Zucker vermischen und über den Guss streuen. Den Kuchen bei 175 Grad ca. 25-30 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

=====

Kommentare:

Cascabel hat gesagt…

Der Kuchen macht mich ja sehr an! Leider können wir momentan wegen Abwesenheit einiger Familienmitglieder gar nicht so viel essen, wie ich gerne ausprobieren würde ;-) Kommt aber in den to-bake-Ordner für die im Keller lagernden eigenen Äpfel.

angelika hat gesagt…

Sieht super aus - wird einmal nachgebacken ! Was ist Schmand ? Sauerrahm ?

Noch schönen Feiertag Abend, angelika

Dolce hat gesagt…

@Cascabel: Toll, Äpfel aus dem eigenen Garten im Keller zu haben!

@Angelika: Schmand ist Sauerrahm ähnlich. Nur hat Sauerrahm ca. 10% Fett und Schmand hat 24%. Schmand geht eher in Richtung Creme fraiche von der Konsistenz her.

astrid hat gesagt…

danke für die anregeung das probier ich demnächst gerne aus. *auf die liste fürs nachbacken schreib*