Freitag, August 17, 2007

Pfirsich-Kuchen für Henry


Vergangenen Sonntag hatten wir besonders liebenswerten Besuch. Der kleine Henry kam zu uns und brachte netterweise noch seine Eltern mit.
Im September wird dieser kleine Kuchen-Fan zwei Jahre alt. Seine Mama hatte sich hochschwanger zu uns in den dritten Stock Altbau (selbstverständlich ohne Aufzug!) begeben. Zehn Tage sollte es noch bis zur Geburt des zweiten Kindes dauern, doch der kleine Charlie hat sich schon früher auf den Weg gemacht und seit vorgestern hat Henry einen kleinen Bruder! Herzlichen Glückwunsch von hier aus an die frischgebackenen Eltern! Und natürlich an den stolzen "großen" Bruder!

Ich glaube nicht, dass es am Pfirsichkuchen lag, dass das Kind schon einige Tage früher kam.
Aber wer will, kann es ja mal ausprobieren ;-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Pfirsich-Kuchen vom Blech
Kategorien: Pfirsich, Kuchen, Einfach, Blechkuchen
Menge: 1 Rezept

1 1/2 kg Pfirsiche (ebenso eignen sich Aprikosen, Zwetschgen, Äpfel etc.)
6 Eier
300 Gramm Butter
300 Gramm Zucker
1/4 Ausgedrückte Vanilleschote
(oder ein Päckchen Vanillezucker)
1/2 Geriebene Zitronenschale
300 Gramm Mehl (glatt, universal)
1 Teel. Backpulver

============================ QUELLE ============================
Rezept von Johanna Meier auf www.br-online.de
-- Erfasst *RK* 11.08.2007 von
-- Claudia

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben! Die Eier trennen und aus dem Eiweiß einen festen Schnee schlagen. Zucker und Vanille, bzw. Vanillezucker mischen. Die Butter mit den Eidottern schaumig schlagen und den Zucker langsam einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver versieben und unter die Eimasse unterheben. Den Schnee zum Schluß mit einem Schneebesen unterheben. Die Masse auf ein Blech streichen und mit dem Obst nach Belieben belegen.
Bei 160 Grad ca. 40 bis 45 Minuten backen. Den Kuchen mit Puderzucker bestreuen und mit leicht geschlagener Sahne servieren.

=====

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Hallo Dolce,
das sind ja wieder super Fotos und ein lecker klingendes Rezept - wann soll ich das bloß alles nachkochen und -backen?! ;-)
Henry sieht aus wie ein dankbarer Abnehmer - total nettes Foto! :-)
Schönes Wochenende! Barbara

Stefan hat gesagt…

Henry ist wirklich der allerbeste Beweis dafür: Es schmeckt super! :-)

Margrit hat gesagt…

Man sieht, dass Henry sich sehr anstrengt, um endlich den Kuchen genießen zu dürfen.
Das Rezept hört sich sehr lecker an, leider.
Viele Grüße und schönes Wochenende
Margrit

Bolli hat gesagt…

Hört sich sehr lecker an, in richtige guten Kuchen muss halt viel Butter rein......

Margit hat gesagt…

Super ich werde diesen Kuchen nun auf der stelle Backen,denn Kindern kann man noch glauben so ist es und so zeigt es der kleine Stops Henry !!!