Montag, Juli 14, 2008

Pastasotto mit Schinken und gelben Zucchini


Inspiriert von Lamiacucina und Bolli's Kitchen habe ich mich zum ersten Mal an ein Pastasotto gewagt. Eigentlich hatte ich die Risoni-Nudeln mal für diesen Orzo-Salat mit Feta und Tomaten gekauft, doch bei den lauen Temperaturen und dem Dauerregen am Wochenende war mir eine wärmende Speise mit duftendem Parmesan doch angenehmer.
Das Schöne am Pastasotto ist: je nachdem was so im Kühlschrank schlummert, kann verwendet werden. Bei mir waren es gelbe Zucchini und Schinken. Und voilà, schon hatte ich nicht nur eine tolles Pastagericht auf dem Tisch, sondern auch einen Beitrag für Blog Event XXXVI: Sau-gut im Kochtopf von Zorra. Am Tisch fragte mich Monsieur Dolce, warum ich ihm diese Pasta solange vorenthalten hätte !?!
Blog-Event XXXVI - sau-gut
========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Pastasotto mit Schinken und gelben Zucchini
Kategorien: Pasta, Schinken, Zucchini
Menge: 4 Personen

350 Gramm Risoni-Nudeln
200 Gramm Gekochter Schinken
2 mittl. Gelbe Zucchini
0,2 Ltr. Weißwein
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
40 Gramm Butter
2 Essl. Olivenöl
1 klein. Bund gehackte, krause Petersilie
12 Essl. Parmesan, frisch gerieben
Pfeffer, Salz
1,3 Ltr. Gemüsebrühe; ca.

============================ QUELLE ============================
nach einer Idee von http://lamiacucina.wordpress.com/
-- Erfasst *RK* 13.07.2008 von
-- Claudia

Kleingewürfelte Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten, Risoni-Nudeln dazugeben, verrühren. Dann die gehackte Knoblauchzehe dazugeben und mit Weißwein ablöschen. Nach und nach Gemüsebrühe angießen und ständig rühren, ähnlich wie bei einem Risotto. Das Pastasotto soll nicht kochen. Nach 15 Minuten die kleingewürfelten Zucchini und den kleingewürfelten Schinken unterrühren. Weitere 5 Minuten schmurgeln lassen und weiterrühren. Kurz vor dem Servieren Butter, 6 EL Parmesan und Petersilie dazugeben und würzen. Mit geriebenem Parmesan am Tisch servieren.

=====

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Mit diesen Risoni-Nudeln hab ich noch nie was gemacht - dieses lecker aussehende Rezept wäre doch mal eine günstige Gelegenheit! :-)

bolliskitchen hat gesagt…

Und, ist doch ganz einfach und super praktisch, oder?

lamiacucina hat gesagt…

Es ist doch gut, wenn man die Männer immer wieder mit was Neuem überraschen kann :-)

mipi hat gesagt…

Resteverwertung kann so lecker sein. Es sieht köstlich aus. Ich werde mich hoffentlich auch demnächst an ein Pastasotto wagen.

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Klingt prima, sieht hübsch aus, erfreut Nudel-Liebhaber und an Zucchini mangelt es momentan wahrlich nicht - danke für die feine Anregung. Liebe Grüße!

Flo Bretzel hat gesagt…

Pastasotto...Ich bin total fan!

Dolce hat gesagt…

@ Eva: unbedingt ausprobieren! Pastasotto wird's bei uns jetzt öfters geben.

@Bolli: Einfach und lecker. Ein Dankeschön geht an die Queen des Pastasotto.

@Robert: solch versteckte Komplimente liebt man doch als Frau...

@Mipi: einfach loslegen, es kocht sich fast von alleine.

@Cascabel: den leckeren Orzo-Salat gibt'dann bei wärmerem Wetter.

@Flo: ich gehöre jetzt auch zur Pastasotto-Fangemeinde.

rike hat gesagt…

Das steht schon so lange auf der Nachkochliste. Ich sollte mal Prioritäten einführen, wenn jetzt auch Du davon schwärmst...

Petra hat gesagt…

Oh, ja, Pastasotto ist leckerst und gaaanz einfach.- Gelbe Zucchini machen sich da natürlich gut drin. Sieht sehr lecker aus bei dir.
Liebe Grüße

Barbara hat gesagt…

Das sieht wirklich äußerst lecker aus! Und erinnert mich auch daran, dass ich schon seit Monaten einmal Pastasotto ausprobieren will... ;-)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Köstlich und praktisch und wieder ein schönes, variables Gericht, dass Lust auf Nachkochen weckt.

Denver hat gesagt…

Sieht unglaublich lecker aus. Wird auf jeden Fall mal nachgekocht!