Mittwoch, Oktober 13, 2010

Apple-Upside-Down-Cake oder Gestürzter Apfelkuchen Wiener Art


Der Herbst ist da und mit ihm jede Menge frische, knackige Äpfel.
Aus der Fülle der Apfelkuchen-Rezepte habe ich eines herausgesucht, bei dem der Kuchen nach dem Backen gestürzt wird, ähnlich wie bei der Tarte Tatin.
Zum ersten Mal habe ich zum Backen Dinkelmehl verwendet und ich war begeistert.
Ich hatte es mir schwieriger vorgestellt, doch es war völlig problemlos und das Ergebnis sehr köstlich.
Anders als im ursprünglichen Rezept habe ich nur 100g Nüsse verwendet, das reicht meiner Meinung nach, wie auf dem Foto zu sehen ist. Einen Apfel mehr hingegen hätte der Teig schon noch vertragen. Der Zucker hatte sich nicht komplett aufgelöst, vielleicht wäre es besser sehr feinen Zucker zu verwenden oder vorher eine Art Karamell mit Butter zu machen und diese Mischung dann in die Form zu geben.
Mein Résümée: ein wunderbarer Apfelkuchen, der schnell gemacht ist, toll aussieht und auf jeden Fall in meine Küchenkladde kommt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Apple-Upside-Down-Cake oder Gestürzter Apfelkuchen Wiener Art
Kategorien: Backen, Kuchen, Obst, Apfel
Menge: 12 Stücke

Für den Belag:
200 Gramm Nusskernmischung (Walnüsse, Pecan, Haselnüsse
-- und Cashew)
(Dolce: 100g Pecannüsse)
100 Gramm Zucker
50 Gramm Zerlassene Butter
3 mittl. Äpfel ca. 650 g (Dolce: Cox Orange)
2 Essl. Zitronensaft
Für den Teig:
125 Gramm Weiche Butter
50 Gramm Zucker
1 Prise Salz
Abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
3 Eier (Größe M)
250 Gramm Dinkelmehl Type 630
1 Pack. Backpulver
5 Essl. Milch

============================ QUELLE ============================
www.rosenmehl.de
-- Erfasst *RK* 13.10.2010 von
-- Claudia

Nüsse grob hacken, in einer geschlossen (auslaufsicheren) Backform verteilen, mit Zucker bestreuen und mit zerlassener Butter beträufeln. Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Schnitze schneiden. Auf den Nüssen verteilen und mit dem Zitronensaft beträufeln. Für den Teig Butter und Zucker schaumig rühren. Salz und Zitronenschale zugeben, nach und nach die Eier unterrühren. Zuerst Mehl mit Backpulver, dann die Milch unterrühren. Den Teig auf den Äpfeln glatt streichen.
Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene backen. Herausnehmen und in der Form ca. 5 Minuten abkühlen lassen, dann stürzen.

: O-Titel : Apple-Upside-Down-Cake oder Gestürzter Apfelkuchen
: > Wiener Art

=====

Kommentare:

Daniela hat gesagt…

Favolosa questa torta di mele, la segno. ciao Daniela.

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Du backst noch, wie schön!

Ich habe auch noch eine Menge Äpfel, obwohl wir den Hauptteil zum Mosten gebracht haben. Danke fürs Rezept und liebe Grüße!

Kate hat gesagt…

Ein sehr schönes Apfelkuchenrezept, das ich sicher ausprobieren werde....

Und schau mal bitte hier:

http://kateskueche.blogspot.com/2011/01/einen-blog-award.html

LG
Kate :)

Anonym hat gesagt…

Hallo,ich hab einen Korb voller schöner Äpfel, und möchte nun morgen endlich, nachdem ich es wieder gefunden habe, dieses Rezept ausprobieren...und jetzt finde ich weder Backzeit noch -temperatur!? Kannst Du mir weiterhelfen?
Vielen lieben Dank und schöne Grüße,
Christiane

Sehr schöner Blog, übrigens! :-)

Dolce hat gesagt…

@Christiane

Liebe Christiane,

der Apfelkuchen wird bei 180 Grad Celsius circa 45 Minuten gebacken.

Gruss Dolce

Sie. hat gesagt…

Der sieht ja lecker aus!
Kann ich für den Teig denn auch anderes Mehl als Dinkelmehl verwenden?
LG

Dolce hat gesagt…

@Sie.
Ich denke, Du kannst bestimmt anderes Mehl verwenden, ich würde es mit dem normalen 405er oder
550er Weizenmehl ausprobieren.

LG Dolce