Sonntag, November 15, 2009

Appenzeller Ofen - Gnocchi


Sooo schnell und sooo gut. Monsieur Dolce hatte sich dieses Rezept aus einem Rezeptheftchen herausgesucht, selbst die Zutaten besorgt und alleine zubereitet! Die Appenzeller Ofen-Gnocchi sind ein wunderbares Gericht für kalte, graue Novembertage. Die Sahne haben wir durch Cremefine ersetzt. Beim Käse haben wir keine fettarme Variante genommen. Es muss ein kräftiger Käse wie der Appenzeller sein, denn der gibt diesem Ofengericht so richtig Geschmack. Dieses Rezept kommt in die Küchenkladde!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Appenzeller Ofen-Gnocchi
Kategorien: Pasta, Winter, Käse
Menge: 3-4 Personen

400 Gramm Frische Gnocchi (Kühlregal)
Salz
Pfeffer
100 Gramm Appenzeller Käse (alternativ würziger Bergkäse)
150 Gramm Schlagsahne (alternativ Cremefine)
Fett für die Form
2 Zwiebeln
150 Gramm Kirschtomaten
2 Essl. Öl

============================ QUELLE ============================
www.lecker.de
-- Erfasst *RK* 15.11.2009 von
-- Claudia

Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3).
Gnocchi in kochendem Salzwasser 1 Minute garen, abtropfen lassen.
Käse reiben. Mit Sahne und Gnocchi mischen und mit Salz und Pfeffer
würzen. In eine gefettete Auflaufform füllen. Im heißen Ofen ca. 30
Minuten backen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Tomaten
waschen und halbieren. Öl erhitzen. Zwiebeln darin goldbraun braten.
Tomaten kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf dem Auflauf
verteilen.

=====

Kommentare:

Ulli hat gesagt…

Schön mal wieder von Dir zu lesen.
LG

lamiacucina hat gesagt…

wie gut, dass es technische Hilfsmittel gibt, die einen nichts verpassen lassen :-)

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Juhu, dein Blog lebt!

Dass diese Gnocchi schmecken, glaube ich gerne :-)

Liebe Grüße an die ganze Familie

rike hat gesagt…

Jetzt wo wir auch 2 haben, kann ich erahnen, wie das mit Zwillis ist. Bei uns gibt es auch fast nur ganz schnelle Sachen, unter der Woche koche ich ja nur für mich, da gibt es meistens irgendwas ganz schnelles oder ich taue die nicht benötigten Wochenbettvorräte auf... Das Rezept werde ich mir merken, schnell und kindgerecht ;-) LG

Dolce hat gesagt…

@Ulli
Danke für Deine Nachricht, ich werd versuchen, ab jetzt wieder öfters zu bloggen.

@ lamiacucina
Ich weiß, ich weiß...der letzte Eintrag war am 1. Juni. Schön, dass Du technisch so gut ausgestattet bist :-)

@Petra
Ich versuche dem Blog wieder Leben einzuhauchen, wenn meine Buben es zulassen.

@Rike
Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Kind!
Ich sag immer: Zwillinge zu haben ist schön und schön anstrengend.

tobias kocht! hat gesagt…

Appenzeller Käse hatte ich schoen ewig nicht mehr. Sieht klasse aus!

Anna hat gesagt…

Halli-hallo - habe gerade Deinen Blog entdeckt, und das sieht total nach meinem Geschmack aus! Der Bananenkuchen, die Gnocchi, die Spaghetti - wird alles gleich verlesenzeichent ;-)

Micha hat gesagt…

Mit Appenzeller ist das Rezept leider nicht vegetarisch, da der Käse tierisches Lab nutzt.