Mittwoch, Juni 13, 2007

Holunderblüten-Sirup


Wer es bis jetzt noch nicht geschafft hat: jetzt ist es höchste Zeit für die Holunderblüten-Ernte, um damit einen Sirup ansetzen zu können.
Bei uns im Hause Dolce war schon zweimal Produktionstag, ungefähr 6 Liter
Hollersirup sind es am Ende geworden.

Uns schmeckt der selbstgemachte Sirup einfach am besten, deswegen nehmen wird die diese klebrige Angelegenheit gerne in Kauf. In den hübschen Flaschen mit Schnappverschluss sieht der Sirup besonders dekorativ aus, wie ich finde.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Holunderblüten-Sirup
Kategorien: Holler, Holunder, Fliederblüten, Sirup
Menge: 1 Rezept

1 1/2 kg Zucker
1 1/2 Ltr. Wasser
50 Gramm Zitronensäure
2 Zitronen -unbehandelt- in Scheiben
25 Holunderblütendolden

============================ QUELLE ============================
eigenes Rezept
-- Erfasst *RK* 11.06.2007 von
-- Claudia

Zucker mit dem Wasser in einen Topf geben, aufkochen, Zucker
auflösen und abkühlen lassen. Zitronensäure und die Zitronenscheiben
hinzufügen. Die Holunderblütendolden dazugeben und zugedeckt 3 Tage
ziehen lassen, ab und zu umrühren. Ein Mulltuch (oder Küchenkrepp)
in ein Sieb legen, Sirup in eine Schüssel gießen und anschließend in
heiß ausgespülte, absolut saubere Flaschen abfüllen.

=====

Kommentare:

zorra hat gesagt…

Stimmt, sieht schön aus. Schade, dass es hier keinen Holunder gibt. Oder ich habe noch nie welchen gesehen. ;-)

Dilek'ce hat gesagt…

Hallo Claudia, dieses JAhr wollte ich mich auch mal dran wagen einbischen Sirup zu kochen. Habe es aber wiedermal Zeitlich nicht geschafft:( Aber gesammelt hatten wir wenigstens dieses Jahr mit meinemSohnemann:)